career@office in Frankfurt Deutschlands einzige Messe mit Kongress für Office-Professionals!

7. Mai 2019, Kap Europa, Frankfurt am Main

Ihr Programm in Frankfurt

9.00 Uhr Annette Rompel Eröffnung der career@office
Moderatorin: Annette Rompel,
Chefredakteurin working@office

Mit diesen 3 Strategien macht Ihnen die Organisationspsychologin Nicola Fritze Mut zu neuem Denken und Handeln:
  • Was Sie brauchen, um Veränderung anzupacken
  • Warum Sie nicht immer glauben sollten, was Sie denken
  • Wie aus Veränderungsfrust endlich Veränderungslust wird

A1: Outlook für Assistenz & Chefentlastung - mit diesen Tipps werden Sie noch produktiver | Waltraud Falkenberg

"Outlook kann ja jeder!" - Wirklich? - E-Mails versenden stellt wohl für die wenigsten ein Problem dar. Aber kennen Sie auch die weiteren Features, mit denen Sie Ordnung halten, Zeit sparen und einfach effektiv sind? In diesem Workshop erfahren Sie viele Tipps und Tricks, die Ihnen die Organisation des Mail-Eingangs und von Aufgaben und Terminen extrem erleichtern.


A2: Sie kümmern sich um den Inhalt – Word kümmert sich um die Formatierung. | Johannes Curio

Ob kurze oder lange Dokumente - Word übernimmt mit Hilfe der Formatvorlagen die ganze Formatierungsarbeit. Sie können sich also voll und ganz auf den Inhalt des Dokumentes konzentrieren. Der IT-Consultant Johannes Curio zeigt auch noch einen weiteren positiven Nebeneffekt auf: Durch die Verwendung der Formatvorlagen steht das Dokument im Corporate Design Ihres Unternehmens.

Neben dem Know-how im Umgang mit Formatvorlagen wird im Workshop auch dargestellt, wie ein Dokumente jede Sekunde druckreif ist, so dass Sie sich bis zur Deadline voll auf den Inhalt konzentrieren können.


A3: So sind ihre Excel-Listen und Übersichtspläne mit ein paar Datumsfunktionen immer up-to-date. | Birgit Wedemeyer

Wer hat in diesem Monat Geburtstag, und ist es ein runder? Welche Mitarbeiter feiern in demnächst ihr 10-, 20-, 30-jähriges Jubiläum in Ihrer Firma? Listen dieser Art gibt es in vielen Büros. So können Sie Ihre Jubilar- und Geburtstagslisten optimieren, automatisch berechnen, sortieren und filtern.

Brauchen Sie auch hier und dort einen Wochenplan, einen Raumbelegungsplan mit Datum und Zeitraum oder einen dynamischen Kalender, der auch weiß, wann Ostern ist?

In diesem Workshop lernen Sie durch die erfahrenen EDV-Trainerin Birgit Wedemeyer u. a. versteckte Datumsfunktionen kennen, mit denen Sie ihre Listen und Übersichtspläne stets auf aktuellem Stand haben:

  • Was steckt hinter dem Datum?
  • Wie können Sie Zeiträume berechnen?
  • Wiedervorlagelisten in Excel erstellen, welche Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung?
  • „Als Tabelle formatieren“ – hier steckt viel mehr drin: Machen Sie aus Ihren Listen „intelligente Tabellen“
  • Bauen Sie sich Ihre eigenen Belegungspläne für Besprechungsräume, kleine Projektübersichten, Wochen-, Monats- oder Jahrespläne ganz individuell auf und aktualisieren Sie diese fortan auf Knopfdruck.



A4: Auf den Punkt gebracht! So gelingen Ihre Protokolle auch bei schwierigen Meetings. | Monika Pürckhauer

Teambesprechungen und Meetings sind Chefsache, doch nicht ausschließlich. Auch Sie als Assistenzkraft tragen erheblich zum Erfolg bei, unter anderem durch ein aussagekräftiges Protokoll. In diesem Workshop bieten Ihnen die Projektmanagement-Expertin Monika Pürckhauer einen eindrucksvollen Einblick in die professionelle Protokollführung:

  • Professionelles Vorgehen bei der Ausarbeitung eines zielgerichteten Protokolls vom ersten Entwurf bis zur Versendung
  • Wie Sie alle relevanten Punkte des Gespräches herausfiltern und diese strukturiert aufnehmen
  • Wie Ihr Protokoll als wichtige Arbeitsgrundlage und als Steuerungselement dient



A5: Assistenz 4.0: Mit Lean Administration und Office 365 Strukturen im Digital Office schaffen | Lisa-Katherina Schutter

In diesem Workshop bietet Ihnen die international erfahrene Senior Executive Assistant Lisa-Katherina Schutter folgende Schwerpunkte:

  • Was bedeutet "Lean Administration" - was ist "lean", was ist "Office Kaizen"?
  • Warum wird LEAN im digitalen Zeitalter - insbesondere in der Assistenz immer wichtiger?
  • Wie kann ich den Wertschöpfungsgrad meiner Rolle als Assistentin erhöhen?
  • Struktur & Standards beim Informationsmanagement: Wo setzt Lean Administration bei Office 365 an: Virtual 5 S, Kanban & Poka Yoke (ein kleiner Exkurs ins Japanische)
  • Wie kann Lean Administration helfen, die Informationsflut im digitalen Zeitalter zu bewältigen?



B1: Alles im Blick und im Griff: Konsequentes Prioritätenmanagement und effiziente Planung im Office 4.0 | Jutta Sauer

Alles gleichzeitig und sofort? Wie bleiben Sie ruhig, auch wenn es scheppert und kracht? In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie Prioritäten objektiv setzen und sicher entscheiden, was wirklich Vorrang hat. Planen Sie intelligent und behalten Sie den Überblick über Ihre zahlreichen To-dos mit der ALPEN-Methode. Überwachen Sie Ihre Aktivitäten und von Ihren Führungskräften delegierte Aufgaben sicher mit Ihrem Excel-ALPEN-Plan.

  • Wie setzen Sie sicher Prioritäten und entscheiden, wer und was Vorrang hat?
  • Das Prioritätendilemma: professioneller Umgang mit widersprüchlichen Prioritäten
  • Agieren statt reagieren: so finden Sie heraus, was wirklich wichtig ist
  • Massiv Zeit sparen durch effiziente Planung
  • Die Vorteile der ALPEN-Methode in der täglichen Praxis



B2: Nur Mut – Selbstbewusst kommunizieren und Chancen im Job ergreifen | Henrike Feltges

Gewollte Veränderungen bringen Schwung und Farbe ins Leben. Aber auch ungewollte bieten Chancen, die wir oft erst viel später erkennen.

Es ist wichtig, sich von Zeit zu Zeit mit eigenen beruflichen Wünschen und Vorstellungen auseinander zu setzen, damit ein lähmender Alltag uns nicht die Kraft für schönere Dinge raubt:

  • Mut haben - lohnt sich.
  • Forderungen auszusprechen – lohnt sich.
  • Den Chef zu überraschen – lohnt sich.

Erkennen Sie versteckte Chancen im Job und greifen Sie zu!


B3: Ununterbrochen erreichbar? Kontinuierliche Arbeitsverdichtung? - So bleiben Sie resilient und gelassen in der digitalen Arbeitswelt | Alexandra Gebhardt

Ständige Erreichbarkeit und erhöhte Arbeitsverdichtung stellen eine enorme Belastung dar. Resiliente Menschen sind widerstandsfähig und können souverän mit stressigen Situationen, Veränderungen und Krisen umgehen. In diesem Workshop lernen Sie Methoden kennen, die Ihre Resilienz erhöhen:

  • Gesunder Umgang mit Veränderungen und ständiger Anpassung
  • Chancen und Risiken der ständigen Erreichbarkeit
  • So behalten Sie Ihre innere Widerstandsfähigkeit (Resilienz) in turbulenten Zeiten
  • Achtsamkeit und Blitzentspannung für Beruf und Alltag



B4: 7 Selbstführungs-Strategien, mit denen Sie Ihre Ziele sicher erreichen | Debora Karsch

Kennen Sie das? - Sie setzen sich ein Ziel. Am Anfang sind Sie motiviert. Doch dann kommt der Alltag dazwischen. Wir Menschen tendieren dazu, in Routinen gefangen zu sein und unser Ziel aus den Augen zu verlieren. In diesem Kreislauf sehen wir oft nicht, welches Potenzial in uns steckt. Wenn es Ihnen gelingt, aus dieser passiven Rolle herauszutreten und aktiv zu werden, erleben Sie, was effektive Selbstführung bedeutet und wie Sie Ihnen zur Erreichung Ihrer Ziele verhilft. Unterstützung hierbei erhalten Sie in diesem Workshop durch die Tipps von Debora Karsch, der Geschäftsführerin von persolog.


Kurzvorträge an Ständen | Coaching-Zone | Bewerbungsunterlagen-Check | Business-Fotos | Profi-Schminken durch Make-up Artist | Fotobox (Cover der working@office)
Wir leben in einer permanenten technischen Revolution. Doch es reicht nicht, dies nur zu erkennen. - Um Unternehmen künftig erfolgreich zu machen, müssen wir auch handeln:
Welche Veränderungen müssen initialisiert werden, um die Welt der Digitalisierung im Unternehmen erfolgreich umzusetzen?
Welche Rolle wird dabei die Assistentin / der Assistent einnehmen?

Folgende Fragen wird Florian Kunze in seinem Vortrag beantworten:
  • Wie können Unternehmen von der digitalen Revolution im Zeitalter von Amazon, Google, Facebook & Co. profitieren?
  • Welche Impulse aus der Praxis treiben konkret die Digitalisierung voran?
  • Wie werden sich die Aufgaben der Assistenz im digitalen Wandel verändern?
  • Wie können sich Assistentin und Assistent zum Schlüssel des Erfolgs machen und welche Rolle spielen sie auf der Reise der Digitalisierung?
  • Warum werden in der digitalen Transformation Assistenzstellen stärker an Top Themen wie Umsatzwachstum, Kostenreduzierung und Prozessoptimierung mitwirken?

C1: OneNote für Assistenz & Sekretariat: Das Ende der Zettelflut - perfekt organisiert durchstarten. | Waltraud Falkenberg

OneNote ist seit einiger Zeit in jeder Office-Lizenz enthalten. Entdecken Sie die Vorteile dieses Alleskönners: Projekte, Veranstaltungen oder auch nur die eigene Ablage lassen sich mit OnNote perfekt und übersichtlich organisieren.
Darüber hinaus bieten Ihnen die Struktur der OneNote-Notizbücher und Freigaben den perfekten Ort zur Zusammenarbeit im Team. Sie werden es erleben: Alles übersichtlich an einem Platz. Überzeugen Sie sich selbst!


C2: Office 365 – So gelingt die Teamarbeit mit Cloud & Co. | Johannes Curio

Bei Office 365 scheint es sich auf den ersten Blick nur um Word, Excel, PowerPoint, etc. zu drehen. Aber plötzlich finden Sie dort auch „Teams“, „Planner“, „Forms“, etc. - Welche Programme brauchen Sie denn nun wofür? Der Workshop gibt Ihnen einen Überblick über die einzelnen Programme und deren Einsatzfeld bei Office 365. Lassen Sie sich von den neuen Funktionen zur Teamarbeit überraschen.


C3: Immer ein Ass im Ärmel! Lernen Sie nützliche Techniken in PowerPoint kennen, mit denen Sie Präsentationen erstellen, die Ihnen während der Präsentieren Flexibilität und Spontaneität ermöglichen.

Lernen Sie nützliche Techniken für die Erstellung flexibler Präsentationen mit professionellen Animationen kennen. Schwerpunkte:

  • Nützliche Grundeinstellungen, die Ihre Arbeit erleichtern
  • Struktur durch Abschnitte: So behalten Sie auch in großen Präsentationen den Überblick
  • So verlieren Sie auch mit vielen Elementen auf einer Folie nicht den Überblick: Der Auswahlbereich: Geben Sie den Elementen Namen
  • Flexibilität in der Präsentation erreichen: Wann ist welcher Weg der beste?
    • Interaktive Schaltflächen – eine für alle oder auf jeder Folie separat?
    • Shortcuts während der Bildschirmpräsentation nutzen
    • Sichtbare oder versteckte Hyperlinks gekonnt nutzen
  • Hilfsmittel sind erlaubt: Die Gliederung, Ihr Spickzettel
  • Mit Trigger-Animationen nur bei Bedarf Zusatz- oder Detailinformationen einblenden



C4: So begleiten Sie als Assistenz Projekte! – Mit diesem Leitfaden gelingt es Ihnen jederzeit. | Monika Pürckhauer

Erfolgreiches Projektmanagement ist eine Projektabwicklung mit einem klaren strukturierten Vorgehen:

  • Schritt 1: Projektmanagement im Überblick, mit den Zielen als Schlüsselelement
  • Schritt 2: Projektplanung, mit dem Steckbrief als Basis für das gemeinsame Verständnis
  • Schritt 3: Projektcontrolling anhand der Arbeitspakete


Wir vollziehen die Schritte anhand Ihrer eingebrachten Beispiele nach, z. B. die Planung eines Messeauftritts, eines Firmenevents oder die Begleitung des Change in der Firma, die Einführung des neuen IT Systems oder der elektronischen Ablage.


C5: Change-Management & New Work Style: Feedback-Kultur und reverse Mentoring im Office 4.0 – Anforderungen an die Assistenz von heute | Lisa-Katherina Schutter

Dieser Workshop bietet folgende Schwerpunkte:
  • Was bedeutet "Change"? Was bedeutet New Work Style?
  • Worin besteht klassisches Change Management und welche Auswirkungen hat es auf die Assistenz?
  • Wie funktioniert Chefentlastung 4.0?
  • Wie sieht die klassische Veränderungskurve aus und was gilt es zu beachten? Achtung: Stolperfallen!
  • Welchen Einfluss hat Assistenz 4.0 auf meine Rolle als Assistentin in Zeiten des Wandels und was wird von mir erwartet?
  • Struktur, Struktur, Struktur, Kommunikation, Kommunikation, Kommunikation ... die wichtigsten Modelle



D1: E-Mail-Korrespondenz 4.0: Wie Sie Ihr eigenes Image und das Ihres Unternehmens steigern | Jutta Sauer

„Schreiben ist einfach, man muss nur die falschen Wörter weglassen.“, das wusste schon Mark Twain. - Sind Ihre E-Mails kurz, prägnant und empfängerorientiert? Gelingt es Ihnen, auch schwierige Sachverhalte präzise auf den Punkt zu bringen? Sind Ihre E-Mails gut strukturiert und übersichtlich? Haben Sie alle Fragen mit JA beantwortet? Wenn nein, freue ich mich auf Sie in meinem Workshop. Sie erfahren, welche alten Zöpfe Sie abschneiden sollten und wie Sie modern, kunden- und zielorientiert kommunizieren:

  • Aussagekraft: Kommunizieren Sie mit den 5 Ws
  • Struktur: So gestalten Sie gut lesbare E-Mails nach DIN 5008
  • Floskeln ade: Aktuelle Formulierungen statt Bürokratendeutsch
  • Ballast über Bord: In der Kürze liegt die Würze



D2: So kommen Sie ans Ziel: Männer-Ausrüstung für Aufstiegsfrauen | Henrike Feltges

Das Wichtigste zuerst: es geht in diesem Workshop nicht darum, Männer bzw. männliches Verhalten im Berufsalltag zu kopieren. Frauen sollten auch im Beruf FRAU bleiben - egal wie hoch sie steigen. Von Henrike Feltges erhalten Sie in diesem Workshop Informationen, damit der berufliche Aufstieg so mühelos gelingt, wie wir es oft bei Männern beobachten können. Gegen Männer zu kämpfen kostet Kraft und lohnt sich meist nicht. Sobld wir Ihren Geheimcode entschlüsselt haben, können wir Ihr Verhalten im Business-Alltag besser verstehen und deuten bzw. dieses Wissen nutzen.


D3: Arbeiten im virtuellen Office: 5 Strategien, wie Sie in virtuellen Teams erfolgreich kommunizieren und kooperieren | Alexandra Gebhardt

Im Zeitalter der Globalisierung arbeitet man an verschiedenen Orten und in verschiedenen Zeitzonen miteinander. Kommuniziert wird per Telefon, E-Mail, Chat oder Videokonferenz. Lernen Sie die Unterschiede der direkten Kommunikation zum virtuellen Kommunikationsverhalten kennen und erfahren Sie, wie moderne Technologien und Kommunikationsmittel Ihren Arbeitsalltag erleichtern können:

  • In virtuellen Teams kommunizieren und kooperieren
  • die richtigen Kommunikationsmittel einsetzen
  • Kommunikationsprobleme und Missverständnisse vermeiden
  • Selbststeuerung und Selbstmotivation als Schlüsselkompetenzen entwickeln



D4: Psychologisches Know-how fürs Office: Wie Sie mit Widerstandsfähigkeit Krisen meistern. Entdecken Sie Ihre Stärken und nutzen Sie Ihr Potenzial voll aus. | Debora Karsch

Persönliche Stärke ist kein Zufall! Vielmehr ist persönliche Stärke vor allem eines: das Resultat einer tiefgreifenden Beschäftigung mit dem eigenen Selbst. Wer bin ich? Was macht mich aus? Was will ich? Das sind essenzielle Fragen auf dem Weg zu persönlicher Stärke.

Der Workshop hilft Ihnen dabei, Antworten auf diese Fragen zu finden und vor allem Ihre einzigartigen Stärken zu entdecken. Daneben gewinnen Sie einen tiefen Einblick in die Verhaltensweisen anderer Menschen. Auf interessante und unterhaltsame Weise stellt Debora Karsch die Stärken und Engpässe von Persönlichkeiten vor. Auf diese Weise erhalten Sie wertvolle Anregungen, um Ihre individuelle, private und berufliche Situation präzise zu bewerten und zu analysieren.

Die von Ausstellern gesponserten Preise werden unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlost (Laufkarte ausfüllen)
Nutzen Sie diese 3 zentralen Tipps des Mind-Management-Trainers Andreas Wismek zur Festigung Ihrer mentalen Stärke:
  • Erkennen Sie die leistungssteigernden und leistungsgefährdenden Einflüsse im beruflichen Alltag.
  • Steuern Sie bewusst Ihre Wirkung auf andere und öffnen Sie somit Wege zur Höchstleistung.
  • Nutzen Sie die mentalen Trainingsmethoden von Leistungssportlern für Ihre beruflichen und privaten Lebenssituationen.

17.30 Uhr Ende der career@office